Gutes zu tun kann so gut tun...

den Menschen, die körperlich, geistig und oder materiell nicht in der Lage sind, ihren Alltag komplett ohne Hilfe allein zu bewältigen, ehrenamtlich Unterstützung zu geben sowie ihnen eine bessere Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen.

Erich Kuttner (1887 - 1942)

einer der Gründerväter des Reichsbundes der Kriegsteil-nehmer und Kriegsbeschädigten von 1917, dem Vorläufer des Sozialverbandes Deutschland (SoVD).

Adolf Bauer

seit 2003 Präsident d. Sozialverbandes Deutchland e.V. (SoVD) mit Sitz in Berlin.

Jutta Kühl

seit 2017 Vorsitzende des Landesverbandes Schleswig-Holstein e.V. mit Sitz in Kiel.


Wer wir sind

Der Sozialverband bzw. seine Vorgänger wurden nach dem Ersten Weltkrieg gegründet um die Ansprüche der Kriegsteilnehmer und deren Angehörigen gegenüber dem Staat durchzusetzen. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg kümmerte sich der Verband zunächst um die Kriegsopfer. Im Laufe der Zeit wurden die Zielsetzun-gen den sozialpolitischen Entwicklungen angepasst und erweitert. Heute zählt die Organisation über eine 1/2 Million Mitglieder und hat als parteipolitisch un-abhängiger Verband einen großen Einfluss auf die Willensbildung in der Sozialpolitik.

mitmachen

Jeder besitzt Fähigkeiten, die für eine ehrenamtliche Tätigkeit im SoVD gut gebraucht werden können. Den zeitlichen Umfang ihres Einsatzes bestimmen Sie.

 

Gutes zu tun kann so gut tun...

Rufen Sie uns unverbindlich an:

Tel.: 040 830 9 95 95